Engagiert und indifferent?

  • Religionspädagogische Lesarten der V. EKD-Erhebung über Kirchenmitgliedschaft
  • Engagiert und indifferent?
    8,00 € *

    inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

    Sofort versandfertig. Lieferzeit ca. 2-4 Werktage

    Herausgeber: Jan Hermelink, Silke Leonhard, Bernd Schröder
    RPI-LoIm11
    Über das Produkt
    Über das Produkt
    Viele neuere Studien zu Jugend, Religion und Bildung erschließen die Religiosität Jugendlicher, gehen dabei jedoch nicht auf Kirchlichkeit ein. Die V. EKD-Erhebung über Kirchenmitgliedschaft widmet sich erstmalig stärker als in vorigen Untersuchungen Jugendlichen und jungen Erwachsenen. In der Untersuchung wird auf religiöse Bildung eher indirekt Bezug genommen; trotzdem ergeben sich daraus religionspädagogisch bedeutsame Beobachtungen.  Die Publikation stellt Interpretationen und Diskussionen zur Erstveröffentlichung der Studie auf dem Boden jugendsoziologischer und religionspädagogischer Erkenntnisse dar. Hintergründe der Deutung werden erhellt, Ergebnisse diskutiert und weitergehende Fragestellungen entwickelt. Theorieinteressierte Lehrkräfte, Pastorinnen und Pastoren, Ausbilderinnen und Ausbilder sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus den Bereichen Schule und Kirche werden dazu angeregt, über die Konsequenzen der Befunde für zentrale religionspädagogische Handlungsfelder und Lernorte wie Schule, Konfirmandenarbeit, Jugendarbeit und Ausbildung nachzudenken.
    ISBN-13: 978-3-936420-52-4
    Seiten: 64
    Verlag: RPI
    Erscheinungsjahr: Loccum 2015
    Reihe: Loccumer Impulse 11

    Viele neuere Studien zu Jugend, Religion und Bildung erschließen die Religiosität Jugendlicher, gehen dabei jedoch nicht auf Kirchlichkeit ein. Die V. EKD-Erhebung über Kirchenmitgliedschaft widmet sich erstmalig stärker als in vorigen Untersuchungen Jugendlichen und jungen Erwachsenen. In der Untersuchung wird auf religiöse Bildung eher indirekt Bezug genommen; trotzdem ergeben sich daraus religionspädagogisch bedeutsame Beobachtungen. 

    Die Publikation stellt Interpretationen und Diskussionen zur Erstveröffentlichung der Studie auf dem Boden jugendsoziologischer und religionspädagogischer Erkenntnisse dar. Hintergründe der Deutung werden erhellt, Ergebnisse diskutiert und weitergehende Fragestellungen entwickelt.

    Theorieinteressierte Lehrkräfte, Pastorinnen und Pastoren, Ausbilderinnen und Ausbilder sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus den Bereichen Schule und Kirche werden dazu angeregt, über die Konsequenzen der Befunde für zentrale religionspädagogische Handlungsfelder und Lernorte wie Schule, Konfirmandenarbeit, Jugendarbeit und Ausbildung nachzudenken.

    Zuletzt angesehen